Finanzierungsservice

Sonderkonditionen - Eine Anfrage lohnt sich bei uns immer!

Ca. 90% aller Kunden, die sich für ein DEKO-Haus entscheiden, entscheiden sich auch für eine Finanzierung mit uns. Die Sonderkonditionen werden uns durch verschiedene Banken eingeräumt und senken die monatliche Rate erkennbar. So entsteht oft für das gleiche Geld mehr Haus.

Auf Grund der aktuellen Bewegungen auf dem Markt verändert sich der Zinssatz fast täglich! Bitte erfragen Sie aus diesem Grund unsere aktuellen Konditionen direkt bei uns unter unserer Servicerufnummer 033439 - 15 10 52.

Haben Sie noch Fragen?! Dann rufen Sie uns an! Wir berechnen Ihnen gern auch Ihre persönliche Finanzierung für Ihr geplantes DEKO-Bauvorhaben. Sie werden erstaunt sein, welche Möglichkeiten weiterhin bestehen, um Ihnen den Weg ins eigene Heim noch effektiver zu gestalten!

Ein entsprechend ausgebildetes Team steht Ihnen für Ihre Fragen zur Verfügung!

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder unser Servicetelefon 033 439 - 15 10 52.

Vermessungsleistungen

hier werden wir in Kürze weitere Informationen einpflegen!

Baugrunduntersuchung und Gründungsberatung

Genaue Kenntnisse über Baugrund- und Grundwasserverhältnisse führen im frühen Stadium eines Bauvorhabens zu Planungssicherheit sowie zur Festlegung der richtigen Gründung und Abdichtung eines Gebäudes.

Eventuell notwendige Zusatzmaßnahmen, wie z. B. Bodenaustausch, Pfahlgründung oder Ausführung einer Kellerabdichtung gegen drückendes Wasser, können frühzeitig erkannt und in die Kostenplanung mit einbezogen werden.

Häufige Fragen

Bauzeit

Wir erstellen in ca. 15 Wochen das von Ihnen geplante DEKO-Haus inkl. Bodenplatte, vom ersten Spatenstich bis zur Schlüsselübergabe für ein schlüsselfertiges Einfamilienhaus. Aufwandsbezogen benötigen Häuser über 200 m² eine etwas längere Bauzeit. Weitere Ausführungsdetails (wie zum Beispiel: Keller, Malerarbeiten usw.) verlängern die Bauzeit entsprechend des Aufwandes.

DEKO

Das Unternehmen arbeitet ausschließlich mit deutschen Fachkräften aus unserer Region. Alle Materialien werden in Deutschland bezogen und erfüllen somit den hohen Qualitätsanspruch unsererseits. Das Unternehmen DEKO realisiert jährlich maximal 60 Bauvorhaben, um somit zu gewährleisten, dass jeder Bau- herr entsprechende Betreuung und sorgfältige Zuwendung erhält, die ein jeder Bauherr auch erwarten darf. Sie haben bei DEKO immer einen festen Ansprechpartner und erreichen uns immer unter einer bekannten Adresse ganz in Ihrer Nähe!

Rückstauebene

Die Rückstauebene ist im Normalfall die Höhe des Straßenniveaus, in welcher das Abwassersystem zusammen geführt wird. Bauen Sie ein Gebäude incl. Keller mit Entwässerungsmöglichkeiten (Waschmaschine, Ausguss- becken, Dusche, WC o.ä.) oder Ihr niedrigster Wasserausguss im Haus (Dusche, WC usw.) liegt unterhalb des Straßenniveaus, dann ist es sinnvoll über Maßnahmen nachzudenken die es verhindern, dass anstauendes Abwasser im Kanalsystem (bei eventuellen Kanalverstopfungen im Straßenland) nicht in Ihr Haus fließen kann. Sollte dies passieren, sind ekelerregende Wasserschäden in Ihrem Haus unvermeidbar, sofern kein Schutz vor rückstauendem Abwasser vorhanden ist. Man muss also (um dieses zu vermeiden) das anfallende Wasser, welches unterhalb des Straßenniveaus anfällt, über dieses Niveau pumpen oder eine elektrische Rückstauklappe in den Abwasserausgang einbauen. Beides ist mit zusätzlichen Kosten verbunden, aber nicht vermeidbar. Die Verwendung von mechanischen Rückstauklappen (in fast jedem Baumarkt erhältlich) ist bestenfalls als Ratten- schutz anzuwenden. Diese schließen im Bedarfsfall nicht immer zu 100% ab, da sich Feststoffe (WC-Papier o.ä.) im Klappenbereich befinden können, jedoch wird dann der Einfluss ins Haus langsamer erfolgen und nach längerer Zeit den gleichen Schaden anrichten.

Bauvorlagenverordnung

Sind die nachfolgenden Kriterien ausnahmslos erfüllt, ist eine Prüfung des Standsicherheitsnachweises nicht erforderlich:

1. Die Baugrundverhältnisse sind eindeutig und erlauben eine übliche Flachgründung entsprechend DIN 1054. Ausgenommen sind Gründungen auf setzungsempfindlichem Baugrund (i. d. R. stark bindige Böden).

2. Bei erddruckbelasteten Gebäuden beträgt die Höhendifferenz zwischen Gründungssohle und Erdoberfläche maximal 4 m. Einwirkungen aus Wasserdruck müssen rechnerisch nicht berücksichtigt werden.

3. Angrenzende bauliche Anlagen oder öffentliche Verkehrsflächen werden nicht beeinträchtigt. Nachzuweisende Unterfangungen oder Baugrubensicherungen sind nicht erforderlich.

4. Die tragenden und aussteifenden Bauteile gehen im Wesentlichen bis zu den Fundamenten unversetzt durch. Ein rechnerischer Nachweis der Gebäudeaussteifung, auch für Teilbereiche, ist nicht erforderlich.

5. Die Geschossdecken sind linienförmig gelagert und dürfen für gleichmäßig verteilte Lasten (kN/m2) und Linienlasten aus nichttragenden Wänden (kN/m) bemessen werden. Geschossdecken ohne ausreichende Querverteilung erhalten keine Einzellasten.

6. Die Bauteile der baulichen Anlage oder die bauliche Anlage selbst können mit einfachen Verfahren der Baustatik berechnet oder konstruktiv festgelegt werden. Räumliche Tragstrukturen müssen rechnerisch nicht nachgewiesen werden. Besondere Stabilitäts-, Verformungs- und Schwingungsuntersuchungen sind nicht erforderlich.

7. Außergewöhnliche sowie dynamische Einwirkungen sind nicht vorhanden. Beanspruchungen aus Erdbeben müssen rechnerisch nicht verfolgt werden.

8. Besondere Bauarten wie Spannbetonbau, Verbundbau, Leimholzbau und geschweißte Aluminiumkonstruktionen werden nicht angewendet.